Evangelische Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden © Evangelische Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden 2018
Zusammen mit sieben weiteren evangelischen Gemeinden gehören wir dem Evangelischen Kirchenkreis Dinslaken an. Der wiederum ist Teil der Ev. Kirche im Rheinland. Unsere Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden wurde 1966 gegründet. Die damals selbstständige Stadt Walsum war nach dem Zweiten Weltkrieg durch den Zuzug von Flüchtlingen und durch das große Angebot an Arbeitsplätzen im Bergbau und Stahl so stark angewachsen, dass sich die evangelische Kirche entschied, die seit 1911 existierende Gemeinde Aldenrade zu teilen. Die Grenzlinie zwischen Aldenrade und Vierlinden verläuft seitdem
vom Nordhafen durch den Driesenbusch bis zur Halde Wehofen. Der Rhein im Westen sowie die Stadt Dinslaken im Norden und Nordosten bilden die weiteren Grenzen Vierlindens. Der Name von Stadtteil wie Kirchengemeinde erinnert an den früheren „Vierlindenhof“. Vor dem alten Bauernhaus standen vier Linden. Unser Gemeindesiegel zeigt vier stilisierte Lindenblätter, die in Kreuzform miteinander verbunden sind. Auch das Logo unserer Gemeinde, unter dem die Homepage, der GEMEINDEGRUSS sowie das offizielle Briefpapier erscheinen, nimmt das Motiv der vier Linden auf.

Herzlich Willkommen auf der Homepage der ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden

Jetzt auch auf dem Smartphone verfügbar
© Ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden 2018

Herzlich Willkommen

auf der Homepage der

ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden

Zusammen mit sieben weiteren evangelischen Gemeinden gehören wir dem Evangelischen Kirchenkreis Dinslaken an. Der wiederum ist Teil der Ev. Kirche im Rheinland. Unsere Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden wurde 1966 gegründet. Die damals selbstständige Stadt Walsum war nach dem Zweiten Weltkrieg durch den Zuzug von Flüchtlingen und durch das große Angebot an Arbeitsplätzen im Bergbau und Stahl so stark angewachsen, dass sich die evangelische Kirche entschied, die seit 1911 existierende Gemeinde Aldenrade zu teilen. Die Grenzlinie zwischen Aldenrade und Vierlinden verläuft seitdem vom Nordhafen durch den Driesenbusch bis zur Halde Wehofen. Der Rhein im Westen sowie die Stadt Dinslaken im Norden und Nordosten bilden die weiteren Grenzen Vierlindens. Der Name von Stadtteil wie Kirchengemeinde erinnert an den früheren „Vierlindenhof“. Vor dem alten Bauernhaus standen vier Linden. Unser Gemeindesiegel zeigt vier stilisierte Lindenblätter, die in Kreuzform miteinander verbunden sind. Auch das Logo unserer Gemeinde, unter dem die Homepage, der GEMEINDEGRUSS sowie das offizielle Briefpapier erscheinen, nimmt das Motiv der vier Linden auf.
Ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden